IT   EN 


21.03.2019 - 20:00 Uhr

Hamlet, Prinz von Dänemark

von William Shakespeare

Eine Puppe namens Hamlet
Der familiäre Abgrund, der sich Prinz Hamlet auftut, ist bekannt: Sein Vater wurde vom eigenen Bruder Claudius getötet, der nun Hamlets Mutter Gertrud ehelichen will. Diesen Mord zumindest behauptet der Geist des Vaters, der nun Rache fordert. Wofür aber steht Hamlet? Diese Frage wird seit Shakespeare immer wieder neu gestellt. Ist Hamlet ein überforderter Intellektueller, unfähig zum Handeln? Oder doch ein durchtrieben planender Rächer? Oder steht er vielleicht für den überforderten Menschen, der an zu vielen Optionen erstickt? Sämtliche Figuren im Stück mühen sich herauszufinden, wer er ist. Ophelia, seine Geliebte, ihr Vater Polonius, ihr Bruder Laertes genauso wie die Freunde Rosenkranz und Guldenstein. Auch Hamlet sucht nach sicheren Beweisen: Ist Claudius der Mörder seines Vaters? Darf man – ja: muss man nicht zögern, solange man die Wahrheit nicht weiß?
Die Mischung aus Puppen- und Schauspiel, Videos und Lichteffekten, mit der hier die Geschichte von Hamlet erzählt wird, macht Shakespeares Klassiker zu einem einzigartigen ästhetischen Erlebnis.

Deutsch von Jürgen Gosch und Angela Schanelec
Ein Gastspiel des Puppentheaters Halle

Foto: Falk Wenzel

Regie: Christoph Werner
Bühne und Kostüme: Angela Baumgart
Puppen: Hagen Tilp
Videografie: Conny Klar
Musikauswahl: Stefan Rosinski
Dramaturgie: Bernhild Bense

Mit:
Hamlet: Ines Heinrich-Frank
Claudius: Nils Dreschke
Gertrud: Louise Nowitzki
Ophelia, Rosenkranz: Ivana Sajevic
Laertes, Guldenstein, Geist: Lars Frank
Polonius: Christian Sengewald

Einführung: 19.15 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde 30 Minuten, keine Pause

Anmeldung & Info:

Veranstalter: Südtiroler Kulturinstitut

Online: Sie können Tickets zu all unseren Theater- und Konzertabenden bequem im Internet kaufen. Dafür ist eine Registrierung erforderlich. Für die Bezahlung benötigen Sie eine Kreditkarte.

Eintrittskarten sind online und bei Athesia-Ticket in allen Athesia-Buchhandlungen erhältlich.

An der Abendkasse: Restkarten erhalten Sie an der Abendkasse, die ab 19 Uhr geöffnet ist.

Weiterführender Link: www.kulturinstitut.org

« zurück zur Übersicht

veranstaltungssuche


suche

zu den Events

Kontakt

FORUM BRIXEN | BRESSANONE
Stadtwerke Brixen AG - Romstraße 9, 39042 Brixen (BZ)
UID IT01717730210
T +39 0472 275 588 - F +39 0472 275 585 - info@forum-brixen.com

newsletter

Wir schicken Ihnen gerne unseren
Veranstaltungskalender, Angebote für
die Miete der Räumlichkeiten und
wichtige News über das Forum Brixen!  
facebook