IT   EN 


08.11.2018 - 08:00 Uhr

OEW-Filmfestival 2018 - Gegen den Strom

Der lange Weg zur Gleichberechtigung
Diese fünf Filme erzählen von Menschen, für die in der Gesellschaft kein Platz ist. Aufgrund ihrer Herkunft, ihrer sexuellen Identität, ihrer sozialen Schicht, ihres gesundheitlichen Befindens oder ihres Werdegangs werden sie an den Rand der Gesellschaft gedrängt, sollen ruhig bleiben und ihre Situation akzeptieren. Doch diese Filme erzählen, wie sie ihren Platz und ihre Rechte zu erkämpfen versuchen – mal lauter, mal leiser.

Der Film ist das Medium der Jugend – ein Filmfestival ein hervorragender Rahmen, um brisante Themen mit Schüler*innen zu diskutieren. Hier setzt das oew - Filmfestival für deutsche, ladinische und italienische Ober- und Berufsschüler*innen an.

Do, 08.11.18
3 Generations
8.00 Uhr
italienisch

Do, 08.11.18
3 Generations
10.40 Uhr
englisch

USA 2015
89 minuti
Regia: Gaby Dellal
Genere: commedia, dramma
Attori*e: Elle Fanning, Naomi Watts, Susan Sarandon u.a.
Temi: Identità, transessualità, generazioni, autodeterminazione

Ray è una ragazza adolescente che non riesce a riconoscersi nel suo corpo femminile e, per questo, desidera fare un’operazione e diventare uomo. Visto la minore età però, per procedere ha bisogno del consenso legale di entrambi i genitori. Sua madre Maggie, single da tempo, oltre a dover confrontarsi con la decisione di sua figlia, deve rintracciare il padre biologico di Ray affinché dia ila
suo consenso per l’operazione. Dal canto suo Dolly, la nonna lesbica di Ray, trova molto difficile riuscire a supportare sua nipote in questa decisione.
Queste tre donne, di tre diverse generazioni, le cui vite sono così indissolubilmente intrecciate si ritroveranno a fare i conti con la propria identità per capire meglio loro stesse e soprattutto la trasformazione di Ray. Solo in questo modo potranno ritrovare la serenità e l’equilibrio familiare.

Fr, 09.11.18
Der sechste Kontinent
8.00 Uhr
deutsch

Südtirol 2017
85 Minuten
Regie: Andreas Pichler
Genre: Dokumentarfilm
Darsteller*innen: Erwin, Hatem, Ousman, Sumi u.a.
Themen: Zusammenleben, Obdachlosigkeit, Arbeitslosigkeit, Sozialarbeit in Südtirol

Im Haus der Solidarität am Rande von Brixen wohnen an die 50 Menschen zusammen, allerdings nicht unbedingt freiwillig. Sie alle verbindet eines: Sie sind Gestrandete unserer Gesellschaft, die als problematisch und oft auch als nicht erwünscht gelten. Obdachlos, krank, süchtig, arbeitslos, verfolgt, auf der Flucht: Erwin zum Beispiel, der Ex-Alkoholiker, saß mal im Knast oder Hatem, der durch
die Wirtschafskrise kurzfristig auf der Straße gelandet ist. Im Haus der Solidarität finden diese Menschen ein temporäres Zuhause, bis sie wieder zurück in ein normales Leben können. Aber wie kann so ein vielfältiges Zusammenleben funktionieren? Auf experimentelle Weise und mit verblüffenden Lösungsansätzen wird ein Rahmen geschaffen, in dem die verschiedensten Menschen wieder Halt und Selbstständigkeit finden.

Filme: Im Mittelpunkt stehen Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen an den Rand der Gesellschaft gedrängt wurden und um ihren Platz kämpfen.

Vor- und Nachbereitung: Den Lehrpersonen werden umfangreiche Unterlagen und Arbeitsmaterialien zur Vor- und Nachbereitung der Filme zur Verfügung gestellt. Ein*e Expert*in kommt in den Wochen nach den Filmvorführungen für zwei Stunden kostenfrei in die Klasse, um das jeweilige Filmthema mit den Schüler*innen zu vertiefen.

Informationsmaterialien: Die Materialien zu den einzelnen Filmen werden per E-Mail zugeschickt. Buchpakete zu den jeweiligen Themen können in der oew-Fachbibliothek Eine Welt ausgeliehen werden.

Kosten: Jede*r Schüler*in zahlt fünf Euro für das gesamtpaket (Film und zweistündige Nachbereitung). Der Eintritt für Begleitpersonen ist kostenlos.

Hier geht's zum aktuellen Flyer.

Einschreibung innerhalb 26.10.2018

Anmeldung & Info:

Verena Gschnell
Tel. 0472 208 209
verena.gschnell@oew.org

Weitere Termine:
08.11.2018 - 10:40 Uhr
09.11.2018 - 08:00 Uhr

Weiterführender Link: www.oew.org

« zurück zur Übersicht

veranstaltungssuche


suche

zu den Events

Kontakt

FORUM BRIXEN | BRESSANONE
Stadtwerke Brixen AG - Romstraße 9, 39042 Brixen (BZ)
UID IT01717730210
T +39 0472 275 588 - F +39 0472 275 585 - info@forum-brixen.com

newsletter

Wir schicken Ihnen gerne unseren
Veranstaltungskalender, Angebote für
die Miete der Räumlichkeiten und
wichtige News über das Forum Brixen!  
facebook